STYLIANOS SCHICHO

1

Stylianos Schicho, SHORTCUT 2, aus der Serie “Elevator Paintings” , 2016

2

Stylianos Schicho, SHORTCUT, aus der Serie “Elevator Paintings” , 2015

10

Stylianos Schicho, SHORTCUT 7, aus der Serie “Elevator Paintings” , 2016

 

STYLIANOS SCHICHO
SHORTCUT

28.04.16 – 04.06.16
Vernissage am Donnerstag, dem 28. April von 18-20 Uhr, in Anwesenheit des Künstlers

Diese neuesten Arbeiten spiegeln wie kaum andere die Bruchlinien und Befindlichkeiten der Gegenwart wieder. Konkret thematisiert der Künstler in seiner neuen Serie „Elevator Paintings“ jene „erzwungene Pause im Hamsterrad des modernen Großstadtmenschen“ die durch das Nutzen eines Aufzuges entsteht. – Zu kurz um sich wirklich mit etwas ernsthaft beschäftigen zu können und oftmals so eng, dass auch das verlegene und oft sinnentleerte „Herumwischen am I-Phone“ kaum möglich ist – erleben wir unerwünschte Nähe mit völlig fremden Menschen. Diese alltägliche Ausnahmesituation mit all ihren psychologischen Implikationen wird hier verhandelt. Anders als im wirklichen Leben starren die Figuren nicht ins Leere, sondern auf die BetrachterIn – wir werden – in Tradition von Goya oder Manet – von den Blicken der ProtagonistInnen ins Bild geholt und aus der passiven Beobachterrolle gerissen.

Schichos Bilder gehen uns alle an, denn er malt in bester sozialkritischer Tradition nicht nur fürs Wohnzimmer, sondern wie seine Formate nahelegen, für die breite Öffentlichkeit und ein Publikum, das sich an einem öffentlichen Diskurs beteiligt. Denn auch wenn sich seine Werke wie jede Kunst der Eindeutigkeit entziehen, so beziehen sie doch Stellung. (Auszug aus dem Text „Ein bewegender Moment des Stillstandes“ von Wolfgang Pichler)

Mit freundlicher Unterstützung der österreichischen Botschaft

Espace 1, 7 place de Clairefontaine, L-1341 Luxembourg
Tel: +352 47 23 24, Fax: +352 47 25 24
Tu-Fr: 10 a.m.- 6.30 p.m., Sa: 10 a.m.- 5 p.m.
www.galerie-clairefontaine.lu, galerie.clairefontaine@pt.lu